Auch die SVF braucht mehr Geld für Bus und Bahn
Etwas mehr als 90 Millionen Euro bräuchten die gut 30 ÖPNV-Unternehmen in Brandenburg pro Jahr für Investitionen. "Fast 50 Millionen Euro davon sind aber nicht gedeckt, das heißt, die Unternehmen wissen nicht, wo sie dieses Geld hernehmen sollen", sagt Michael Ebermann, Geschäftsführer der Stadtverkehrsgesellschaft.

Zum vollständigen Artikel (MOZ)